Herzlich Willkommen !

Ich freue mich, Sie auf meiner Seite begrüßen zu dürfen.
In verschiedenen Sparten erhalten Sie Informationen über die Villa Regenbogen und mein Betreuungsangebot.
Bitte setzten Sie sich mit mir in Verbindung um offene Fragen und einen Kennenlerntermin zu vereinbaren.

Ich freue mich auf Ihren Anruf!

Mein Name ist Gabriele Tosolini, ich bin 1961 in Bay. geboren.
Meine eigenen 4 Kinder sind zw. 1985 - 1994 geboren. Davon leben noch die beiden jüngsten bei mir.

Ich wurde 1999 geschieden und lebe seit 2007 mit meinem Lebenspartner zusammen.
Seit 1988 bin ich als Tagesmutter in Hofheim tätig.
Meine Freizeit verbringe ich mit Wandern, Radfahren oder Salsa tanzen.

Einrichtung

Seit August 1999 betreue ich Kleinkinder im Alter von 3 Monaten bis zum Eintritt in den Kindergarten, in einem Einfamilienhaus mit Garten. Es stehen 2 Räume mit insgesamt 45m2 ausschließlich für die Tageskinder zur Verfügung. Die Gruppengröße beträgt max. 5 Kinder gleichzeitig.
Wir sind ein Nichtraucherhaushalt und haben keine Haustiere, mit Rücksicht auf Kinder mit Allergien.
Selbstverständlich stehen jede Menge Spielsachen und Lernmaterialien von 3 Mon. - 3 J. zur Verfügung. Die Räume sind kindgerecht und sicher eingerichtet und lässt jede Menge Raum zur Entfaltung in alle Richtungen zu.
Die Einrichtung ist vom Jugendamt geprüft und durch eine 5 jährige Pflegeerlaubnis bestätigt. Ich bin verpflichtet jährlich 20 Stunden Fortbildung, durch das Jugendamt vorgegebene Anbieter, und alle 2 Jahre einen Kleinkind Erste Hilfe Kurs nachzuweisen.

Konzept

Auf Grund meiner Fortbildungen orientiere ich mich in meiner Arbeit an den Vorgaben des hessischen Kultusministeriums und dessen Bildungs,- und Erziehungsplanes. Nachfolgend können sie in meinem Konzept einen tieferen Einblick in meine Sichtweise zur Erziehungsauffassung lesen.

Pädagogisches Konzept:

Kinder als aktive Lerner, Forscher und Entdecker


Kognitive soziale Entwicklung:
  • liebevoller, aufmerksamer und mitteilender Umgang miteinander spüren und weitergeben
  • eigene Grenzen erkennen und die der Anderen respektieren

Jedes Kind ist anders und einzigartig:
  • deshalb keine starren Vorgaben in Bezug auf Vorlieben und Verhalten

Resilienzerziehung:
  • Begabungen und Neigungen erkennen, aufgreifen und fördern
  • dies wiederum fördert die Persönlichkeit, da Erfolg stark macht


Eine gesunde Mischung aus behüten, beschützen und loslassen, Eigenständigkeit fördern.

Da sein bei Misserfolgen, trösten und schützend, unterstützend Hürden überwinden.

Zeitfenster der kindlichen Entwicklung nutzen, durch Angebote im Bereich Sprache, Naturwissenschaften, Musik und Selbstwahrnehmung. Die Vorgaben des Bildungsplanes der Bundesregierung erfüllen um den Kindern, den Übergang und Anschluss in den Kindergarten leicht und mit Freude zu ermöglichen.

Gesundes Essen begreifen durch pflanzen von Gemüse und Obst:
  • Ernten und verarbeiten
  • die Natur schätzen, lieben und beschützen lernen


Naturmaterialen benutzen zum Basteln:
  • Steine bemalen, aus Stöckchen und Korken Flösse bauen
  • Kastanien zum Umfüllen in verschiedene Gefäße benutzen um Mengen zubegreifen
  • die Feinmotorik altersgerecht durch malen, fädeln, kneten und schneiden fördern


Durch musischen Einsatz Grobmotorik und Gleichgewicht schulen:
durch eigenes musizieren und sich bewegen, Gefühle und Bewegung spüren Sprache durch singen entwickeln und aufnehmen

Ich legen Wert auf gute Umgangsformen:
  • wie Bitte und Danke
  • jemanden aussprechen lassen bevor man ihn anspricht
  • die Hand geben beim begrüßen und verabschieden
  • die Türe aufhalten
  • fragen bevor man sich etwas nimmt
  • Erwachsenen und Gleichaltrigen Respekt zeigen
  • ordentliches Essen und Tischmanieren






Essen / Ausflüge

Gekocht wird mittags frisch mit Gemüse und in Kombination mit Nudeln, Kartoffel, Reis und Hackfleisch.
Im Frühjahr pflanze ich mit den Kinder Gemüse im Garten an, welches wir bis zum ”vernaschen” gießen und pflegen.
Auf Süßigkeiten und Zucker wird Grundsätzlich verzichtet.
Gegen 9.30h biete ich ein zweites Frühstück mit Käse- und Wurstbroten, Rohkost und Obst an.
Am Nachmittag gibt es verschiedenes Obst als Zwischenmahlzeit.

Mein Schwerpunkt der Erziehung liegt in der Erfahrung mit der Natur. Das heißt, wenn es draußen trocken und die Temperatur über 10 Grad steigt, sind wir im Garten oder mit dem Bollerwagen auf großer Tour in den Wald oder in die Streuobstwiesen unterwegs.


Fortbildung


    11.07.2016
    30.06.2016
    20.04.2016
    22.06.2015
    18.05.2015
    07.03.2015
    26.02.2015
    06.11.2014
    16.05.2014
    11.03.2014
    11.02.2014
    13.04.2013
    16.03.2013
    23.02.2013
    16.02.2013
    13.10.2012
    28.01.2012
    11.11.2011
    17.09.2011
    14.05.2011
    12.03.2011
    22.01.2011
    18.10.2009 - 25.11.2010
    22.04.2008
    13.12.2008
    25.10.2008
    08.12.2007
    03.11.2007
    26.10.2007
    06.09.2007
    22.10.1990 - 05.06.1991
    Natur mit Kindern erleben
    Praktische Ideen zur Sprachbildung
    Homöopathie bei Husten, Schnupfen, Hals- und Ohrenschmerzen
    Schutzauftrag am Kind
    Psychomotorik
    Erste Hilfekurs am Kind
    Vom Umgang mit kleinen Motzkühen, Zorngickeln und Wutzwergen
    Zahnprophylaxe in der Kindertagespflege
    Kinder im Umgang mit Konflikten unterstützen
    Gesunde ausgewogene Ernährung - Immunsystem stärken
    Musikpädagogische Fortbildung für U3 Fachkräfte - Horch mal was da klingt
    Übergänge bewältigen / Entwicklungsaufgaben, Eingewöhnungsmodelle, Anfoderungen
    Erfahrungen mit allen Sinnen
    Umgang mit Verdacht oder Kenntnis einer Kindeswohlgefährdung
    Fortbildung Erste Hilfe am Kind
    Starke Kinder
    Klare Kommunikation in der Familie
    Supervision
    Ängste bei Kindern und damit umgehen
    Meine Konzeption als Tagesmutter
    Mit Kindern zeichnen und interpretieren
    ASB Erste Hilfe Kurs Kleinkind
    Bundeszertifizierung
    Rotes Kreuz Erste Hilfe Kurs am Kleinkind
    Kinder als Naturforscher
    Bewegungsspiele und kreative Gestaltungselemente im Umgang mit Kindern
    Wach, neugierig, klug- Kinder unter 3
    Frühkindliche Entwicklung, Intelligenzentfaltung und Lernfähigkeit
    Wer sich nicht bewegt, bleibt sitzen!
    MTK - Kreis Grundqualifizierung
    Lehrgang bei SGD Darmstadt Kinderpsychologie; Baby- und Kleinkindpflege; Spielanleitung; Kinderkrankheiten

Kontakt

Kernbetreuungszeiten sind Montag - Freitag von 8.00h - 16.00h.

Telefonisch erreichen sie mich am besten zw.
8.00h - 9.30h oder 12.00h - 14.00h



Impressum

Gabriele Tosolini
Zeil 22b
65719 Hofheim
Telefon: 06192-928937
E-Mail: gabriele.tosolini@hofheim-tagesmutter.de
E-Mail: administrator@hofheim-tagesmutter.de
Internet: www.hofheim-tagesmutter.de

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.